Südamerika „Höhepunkte Perus“

RundreiseRundreise
Reisecode: LIM06BA
Lima - Nazca - Titicacasee - Cuzco - Machu Picchu
  • 15-tägig inkl. Flug, Termine 2018
  • Frühstück, 4x Mittag- & 2x Abendessen
  • Besichtigung der Ruinen von Machu Picchu
  • Garantierte Durchführung ab 4 Personen

 

 

Bestpreis Garantie
pro Person ab € 2.799.- 
Termine und Buchen

Ihr Urlaub

Auf dieser Reise entdecken Sie Peru von seiner schönsten Seite. Erleben Sie die drei wichtigsten Höhepunkte – Colca Canyon, Titicacasee und Machu Picchu auf einer Reise. Tauchen Sie bei der traditionellen Zubereitung der Pachamanca ein in die Inkawelt, besuchen Sie eine traditionelle Gemeinde am Titicacasee und lassen Sie sich von der mystischen Atmosphäre in Machu Picchu verzaubern.

Ihr Reiseverlauf

1. Tag: Anreise. Flug nach Lima.

2. Tag: Lima. Ankunft am Morgen und Empfang durch die deutschsprachige Reiseleitung. Stadtrundfahrt durch die Hauptstadt Perus. Sie lernen die Altstadt, den kolonialen Teil, sowie den modernen Zentrumskern kennen. Die Altstadt wurde aufwendig restauriert und strahlt im damaligen Glanz der Kolonialzeit. An der Plaza de Armas (Hauptplatz) sehen Sie den Regierungspalast, das Postgebäude, Rathaus und die Kathedrale. Hier erfahren Sie mehr über die Geschichte Limas. Danach geht es weiter in das moderne Stadtviertel Miraflores. Es ist bekannt für seine wunderschöne Lage an der Steilküste mit dem "Parque del Amor" (Park der Liebe). Danach geht es noch etwas weiter südlich in das verträumte Stadtviertel Barranco.

3. Tag: Lima – Paracas. Fahrt entlang der Panamericana Richtung Süden nach Paracas. Unterwegs Besuch der antiken Ruinenstätte Pachacámac mit ihrem Sonnen- und Mondtempel. Sie stammt aus der Zeit der Wari-Kultur um ca. 600-800 n. Chr. Die Zuordnung konnte besonders durch die ausgegrabenen Textilien und Keramik unternommen werden. Alle weiteren Details zur Geschichte der Ruinen erfahren Sie vor Ort. Nach dem Besuch führt Sie die Reise zu einer Pisco Probe, bevor Sie Ihr Hotel in Paracas erreichen.

4. Tag: Paracas – Nazca. Am Vormittag Bootstour zur artenreichen Tierwelt der Ballestas Inseln. Hier können Sie schon auf der Bootsfahrt zu den Inseln mit etwas Glück Delfine beobachten. Nach ca. 15 Minuten Bootsfahrt können Sie den "Candelabro" entdecken. Dieses Gebilde zählt noch zu den Nazca-Linien, die sich weiter südlich befinden. Optional können sie ein Mittagessen auf dem Landgut Queirolo buchen. Weiterfahrt nach Nazca.

5. Tag: Nazca – Arequipa. Am Vormittag besteht die Möglichkeit vor Ort den Nazca Linien Überflug zu buchen. Weiterfahrt entlang der Panamericana in südlicher Richtung nach Arequipa (ca. 9 Stunden). Sie fahren entlang der Steilküste mit wunderbarem Ausblick auf den Pazifik. Ankunft am späten Abend in Arequipa.

6. Tag: Arequipa. Stadtrundgang in der "weißen Stadt Perus" mit Besuch der wunderschönen Klosteranlage Santa Catalina. Sie besuchen die Plaza de Armas, wo sich die weiße Kathedrale befindet. Diese ist im Gegensatz zu anderen größer und steckt sich über die ganze Seite des Platzes. Am Ende des Stadtrundgangs besuchen Sie das Kloster Santa Catalina, wo auch heute noch Nonnen leben. Hier tauchen Sie ab in die Kolonialzeit und erleben eine Stadt in einer Stadt. Danach fahren Sie in die Stadtviertel Cayma und Yanahuara, die typisch für Arequipa sind und einen wunderschönen Ausblick auf die Stadt bieten. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

7. Tag: Arequipa – Colca Canyon. Nach dem Frühstück brechen Sie auf in den Colca Canyon (Höchster Punkt 5.000 Hm). Das Tal zählt zu eines der tiefsten auf der Welt mit engen Schluchten. Geologisch gesehen ist es ein junges Tal, das vor ca. 100 Millionen Jahren entstanden ist. Hier lebte einst die Collagua-Kultur, die Höhlen in die Berge schlug und diese als Lagerräume nutzte. Die terrassenförmigen Hänge entstanden während der Inkazeit um die Landwirtschaft zu fördern. Nach Ankunft lernen Sie die Bevölkerung bei einem Meerschweinchenlauf besser kennen. Am Nachmittag besteht die Möglichkeit die Thermalquellen zu besuchen (Eintritt inklusive).

8. Tag: Colca Canyon – Titicacasee. Fahrt zum Kreuz des Condors, Richtung Cabanaconde. Hier befindet sich eine Aussichtsplattform am Rand des Canyon. Die Kondore, die hier leben, nutzen die guten Luftverhältnisse am Morgen zum Gleiten. Neben Kondoren werden Ihnen aber auch andere Tiere über den Weg laufen. Im Anschluss Weiterfahrt nach Puno an den Titicacasee.

9. Tag: Titicacasee.Sie unternehmen eine Bootsfahrt auf dem Titicacasee, dem größten Süßwassersee Südamerikas, zu den schwimmenden Inseln der Uros. Die Uros sind ein Ur-Volk, derzeit ca. 2.000 Menschen, die auf etwa 49 "schwimmenden" Schilfinseln leben. Immer mehr gehen heute dazu über auf dem Land zu leben. Ihre ursprüngliche Sprache ist Chipaya, die durch die Kolonialzeit verdrängt wurde. Das Volk fing an Aymara zu sprechen, was sich bis in die Gegenwart durchgesetzt hat. Langsam lernen Sie auch Spanisch. Danach geht es weiter zur Halbinsel Llachón. Auf der Halbinsel Capachica gibt es 8 Bauerngemeinden. Im Gegensatz zu den Uros ist dies ein nur teilweise für den Tourismus erschlossenes Gebiet und man hat das Gefühl Jahrzehnte in der Zeit zurückversetzt zu werden: Die Bewohner sind Selbstversorger, sie tragen traditionelle Trachten, leben in einer Gemeinschaft und ernähren sich von Fischerei und Landwirtschaft. Die Bewohner sind Fremden gegenüber anfangs meistens etwas scheu, aber dennoch sehr offenherzig und freundlich. Genießen Sie die Ruhe, den Einblick in das Leben der Dorfgemeinschaft und die eindrucksvolle Landschaft.

10. Tag: Titicacasee – Cuzco.Fahrt durch die atemberaubende Landschaft der Anden bis nach Cuzco. Höchster Punkt ist der Pass La Raya auf 4.315 Höhenmetern. Unterwegs unternehmen Sie einen Zwischenstopp in Raqchi und Andahuaylillas. Raqchi, auch Tempel der Wiracocha genannt, ist eine archäologische Stätte, die als Kontrollpunkt der Rute und wurde später unter den Inka weiter ausgebaut. In Andahuayllilas besichtigen Sie die Kirche San Pedro, die gerne aufgrund der Fresken als die „Sixtinische Kapelle Südamerikas“ bezeichnet wird.

11. Tag: Cuzco. Stadtrundgang durch das schöne Cuzco, die alte Hauptstadt des Inkareiches, mit der Kirche Santo Domingo und Plaza de Armas. Die Altstadt wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Die kleinen Gassen aus Kopfsteinpflaster verleihen der Stadt ein einmaliges Flair. In jedem Winkel, hinter jedem Stein gibt es etwas über die Kultur und Geschichte der Inka zu entdecken. Auf dem Stadtrundgang besichtigen Sie verschiedene Ruinen aus der Inkazeit in Cuzco, darunter auch die Ruine außerhalb – Sacshuayman. Es ist eine ehemalige Festung und noch heute wird hier für den Sonnengott das Fest Inti Raymi gefeiert.

12. Tag: Cuzco – Heiliges Tal. Sie besuchen Chinchero, eine Gemeinde und danach die damalige Festung Ollantaytambo, die noch aus der Inkazeit besteht. Bestaunen Sie dieses Bauwerk. Am Nachmittag Zugfahrt nach Aguas Calientes, dem Dorf am Fuße des Berges Machu Picchu. 13. Tag: Heiliges Tal – Machu Picchu – Cuzco. Fahrt mit dem Bus auf den Berggipfel zu den berühmten Ruinen von Machu Picchu (2.360 m) mit dem charakteristischen zuckerhutartigen Hügel. Es ist ein erstklassiges und gut erhaltenes Zeugnis des alten Inkareiches. Hier werden Ihnen die Details zur Geschichte und die Bedeutung der Ruinen erklärt. Erleben Sie selbst die mystische Stimmung, die diese Ruinen ausstrahlen. Rückfahrt mit Bus und Bahn nach Cuzco.

14. Tag: Abreise. Der Morgen steht Ihnen zur freien Verfügung. Transfer zum Flughafen und Flug via Lima und Madrid nach Deutschland.

15. Tag: Ankunft in Frankfurt am Abend.

 

Optionale Verlängerung

14. Tag: Cuzco – Puerto Maldonado.

Früher Flug von Cuzco nach Puerto Maldonado. Hier werden Sie in Empfang genommen und zum Hauptbüro der Lodge gebracht. Hier hinterlassen Sie Ihren großen Koffer. Sie können auf den Booten nur Gepäck für die 4 Tage mitnehmen.

Danach geht es mit dem Boot ca. 20 km den Tambopata Fluss hinauf bis zur lokalen Gemeinde „Infierno“ und vorbei am Nationalreservat Tambopata. Nach Ankunft in der Lodge Begrüßung und Einführung in das Lodge-Gebiet. Am Abend geht es am Flussufer entlang, um Kaimane zu beobachten.

15. Tag: Puerto Maldonado. Am heutigen Tag erkunden Sie mit dem Boot den Oxbow See, wo Sie das Wildleben beobachten können. Mit etwas Glück entdecken Sie Hoatzin (Schopfhühner), Kaimane, Hornwehrvögel, Papageien oder Otter.

Im Anschluss wandern Sie ca. 30 Minuten zum Canopy Tower, der Ihnen einen Blick von oben erlaubt. Schauen Sie in die Baumkronen des Waldes und entdecken Sie weitere Bewohner.

Nach dem Mittagessen besuchen Sie die Farm von Don Manuel aus der benachbarten Gemeinde Condenado. Er baut diverse einheimische Nutzpflanzen an. Sie lernen mehr über den Nutzen und Gebrauch der Pflanzen. Zum Abendessen sind Sie wieder zurück in der Lodge. Danach gibt es noch die Möglichkeit an Vorträgen über den Naturschutz und Bedrohungen teilzunehmen.

16. Tag: Puerto Maldonado.

Am Morgen wandern Sie zur Lehmgrube, wo die Papageien sich am Morgen meist versammeln. Sie nehmen den Lehm auf zur besseren Verdauung. Von einem Versteck aus lassen sich die Tiere am besten ungestört beobachten. Nach dem Mittagessen geht es zu einem Wald aus Paranussbäumen. Seit Jahrzehnten werden hier die Früchte geerntet. Geerntet wird nur 2 Monate im Jahr, wo viele Arbeiter in kleinen Hütten am Rand unterkommen.  Sie werden zudem mehr über die Ernte und den Trockenprozess erfahren. Danach geht es zur Lehmgrube der Nabelschweine, ca. 20 Minuten von der Lodge entfernt. Sie kommen am späten Morgen in Gruppen von 5-20 Tieren. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Nabelschweine zu sehen sind, liegt nur bei 15%, aber der Weg ist es wert. Man trifft auch auf andere Tiere, wie Rehe und Papageie.  Nach Dämmerung findet eine Nachtwanderung statt. Im Regenwald sind die meisten Tiere nachts aktiv. Transfer mit dem Boot zum Hauptbüro in Puerto Maldonado, wo Sie wieder Ihr Gepäck in Empfang nehmen und zum Flughafen gebracht werden. Rückflug via Lima und Madrid nach Deutschland.

18. Tag: Ankunft in Frankfurt am Abend.  

Ausstattung

Ihre 4-Sterne & Mittelklassehotels:

  • Rezeption, Restaurant, Bar

Zimmer

Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, Telefon, TV

Verpflegung

Frühstück, 4x Mittag- & 2x Abendessen

Nicht inklusive

Trinkgelder.

Hinweise

  • Programmänderungen vorbehalten.
  • Bitte beachten Sie, dass diese Reise auf bis zu 5.000 Hm führt.
  • Tipp für Alleinreisende: Gerne bieten wir Ihnen als Alleinreisender ein halbes Doppelzimmer ohne Aufpreis an. Falls es uns nicht gelingt Ihnen einen Partner gleichen Geschlechts zuzuweisen, erhalten Sie ein Einzelzimmer und wir übernehmen 50% des ausgewiesenen Einzelzimmerzuschlags an Ihrem Reisetermin.

 

Mindestteilnehmerzahl

4 Personen. Bei Nichterreichen behalten wir uns vor die Reise bis 30 Tage vor Reisebeginn abzusagen.

Einreisebestimmung

Für die Einreise benötigen deutsche Staatsangehörige einen mind. 6 Monate über Reiseende hinaus gültigen Reisepass.

Ihre Inklusivleistungen pro Person

  • Flug mit LATAM Airlines nach Lima und zurück (Umsteigeverbindung möglich)
  • 1 weiterer Flug
  • Rail&Fly 2. Klasse inkl. ICE-Nutzung
  • 12 Nächte im DZ in 4-Sterne & Mittelklassehotels (Landeskategorie) mit Frühstück
  • 4x Mittag- & 2x Abendessen
  • Transfers und Rundreise im modernen Reisebus
  • Stadtrundfahrten, Besichtigungen und Eintritte lt. Reiseverlauf
  • Bahnfahrt nach Aguas Calientes & zurück
  • Besichtigung der Ruinen von Machu Picchu
  • Ausflug in den Colca Canyon • Bootsfahrt auf dem Titicacasee
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • 1x Reiseführer Peru – Bolivien pro Buchung
  • Kleingruppen-Reise: Garantierte Durchführung ab 4 Personen, max. 12 Personen

 

Inklusivleistungen Verlängerung:

  • Inlandsflüge von Cuzco nach Puerto Maldonado und zurück nach Lima (Economy Class)
  • 3x Übernachtungen in der Refugio Amazonas Lodge im Tambopata Reservat
  • 3x Vollpension
  • Die Ausflüge mit deutschsprachigem Reiseleiter finden zusammen mit anderen Gästen der Lodge statt.

Ihre Wunschleistungen pro Person

  • Einzelzimmerzuschlag 15-tägig: € 489.-
  • Einzelzimmerzuschlag: 18-tägig: € 688.-
  • Halbes Doppelzimmer: € 0.-  (Tipp für Alleinreisende: Buchen Sie ein halbes Doppelzimmer. Wir teilen Ihren Zimmerpartner vor Abreise zu)
  • Aufpreis 10x Abendessen: € 239.-
  • Aufpreis Mittagessen auf dem Weingut von Quierolo: € 29.-
  • Vorübernachtung im guten Mittelklasse InterCityHotel Airport Frankfurt inkl. Frühstück & Shuttlebus (auf Anfrage, nur telefonisch über Servicecenter buchbar) Doppelzimmer € 60.- / Einzelzimmer € 89.-

Sie haben Fragen?

Reisepartner: TourVital

Reise-Hotline: 0221 22289542


Für Sie erreichbar täglich von 8 bis 22 Uhr

(Ortstarif)

Reisecode: LIM06BA

Kontaktformular

Allgemeine Hinweise zu Einreise und Hotelkategorien

Für die Einhaltung der Einreisebestimmungen und der Gesundheits- und Zollvorschriften ist jeder Gast selbst verantwortlich. Bitte informieren Sie sich ggf. beim Konsulat. Staatsangehörige anderer Nationen erkundigen sich bitte bei ihrer zuständigen Botschaft über die aktuell geltenden Einreisebestimmungen. Informationen finden Sie auf http://www.auswaertiges-amt.de

Unsere in der Werbung oder dieser Website aufgeführten Hotelkategorien in Form von Symbolen wie Sternen oder Sonnen basieren auf den Angaben des Hoteliers oder des örtlichen Vermittlers auf der Grundlage entsprechender gesetzlicher Regelungen (etwa in Spanien) oder auf der Basis freiwilliger Selbsteinschätzungen. Sie sind nicht mit deutschen DEHOGA-Richtlinien vergleichbar.

Registrieren Sie sich für unseren Netto-Urlaub Newsletter mit vielseitigen Urlaubsreisen.

© 2014-2016 Netto-Urlaub.de. All Rights Reserved